Etosha Nationalpark den Tieren auf der Spur

Etosha Nationalpark den Tieren auf der Spur

Buch Tipp ! Etosha Nationalpark den Tieren auf der Spur

Der Expertenführer , Etosha Nationalpark den Tieren auf der Spur ist ein hochaktueller und ergiebiger Ratgeber mit 294 Fotos von den Tieren, denen sie dort begegnen können.

Der Expertenführer für Etosha ist tatsächlich sehr ergiebig und stellt nicht nur die vielfältige Tierwelt sondern erstmals auch den seit 2011 zugänglichen Westteil des ältesten Nationalparks Namibias vor. Reich an Informationen, Fotos und Landkarten, verbessert dieser Führer Ihre Chancen Tiere zu finden und zu beobachten.

Neben 294 Fotografien bietet der Experteführer Etoscha:

• Angaben über Geschichte, Topografie, Klima und Vegetation des Parks
• Informationen über das Wildleben und Hinweise auf die besten Gegenden und Zeiten für Tierbeobachtungen
• Detaillierte Beschreibungen von 64 Wasserstellen und was Sie um sie herum entdecken können
• Karten
• Vorschläge für Rundfahrten und praktische Tipps zur Planung Ihrer Pirschfahrten
• Feldführer für 184 Arten von Säugetieren, Vögeln und Reptilien

Etosha Nationalpark Hyänen bei Klein Namutoni

Buchauszug:

Auch wenn Geparden in Namibia recht zahlreich sind, ist ihre Population in Etoscha sehr klein und variiert zwischen 50 und 100 Individuen. Oft sind sie in kleinen Gruppen zu finden, gewöhnlich Weibchen mit ihren Jungen oder eine Gruppe ausschließlich männlicher Tiere. Sie jagen spät am Morgen oder früh am Nachmittag, wenn andere, größere Raubtiere sich ausruhen. Sie schleifen ihre Beute – hauptsächlich Springbock oder eine andere kleine Antilope – ins Gebüsch, um nicht entdeckt zu werden und ihre Mahlzeit nicht zu verlieren. Aufgrund ihrer speziellen Jagdtechnik – eine kurze, rasante Verfolgung – bevorzugen sie weite Flächen mit hohem Gras und vereinzelten Büschen als Verstecke. Geparden werden am häufigsten entlang der Hauptstraße und den Grasflächen um Halali gesehen, aber auch in ähnlichen Biotopen im Park.

Spitzmaulnashörner sind ebenfalls tagsüber schwer aufzufinden, da sie sich meist in dichtem Gebüsch aufhalten, und werden gewöhnlich früh oder spät am Tag gesichtet. Nach Sonnenuntergang ist das eine andere Geschichte. Es vergeht kaum eine Nacht, in der nicht einige bei den Wasserstellen von Halali und Okaukuejo vorbeischauen. Aufgrund des strikten Schutzes und der Verhinderung von Wilderei hat sich ihre Anzahl von 48 Tieren im Jahr 1970 auf geschätzte mehrere Hundert im Jahr 2011 erhöht.

Die aktuelle Zahl ist geheim, aber es ist die bedeutendste Population der Welt. Die kleinere Population Breitmaulnashörner wurde in den späten 1990er Jahren vom Waterberg-Plateaupark und aus Südafrika eingeführt. Sie werden oft um und direkt westlich von Namutoni gesehen, östlich und südlich von Halali und in der Nähe des Dolomite Camps, allerdings sind sie ziemlich scheu gegenüber Fahrzeugen und werden in den meisten Fällen schleunigst wegrennen.

Autoren : MacLeod, Neil;Petrou, Nikos G.

ISBN: 978-3-933117-85-4

bestellen können Sie unseren Buch Tipp hier: https://www.lehmanns.de/shop/reisen/22736079-9783933117854-etosha

weitere Informationen über den Etosha Nationalpark…. https://www.etosha-nationalpark.de/geschichte-des-etosha-nationalparks/

 

 

 

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere