Preise

Bei einem Kurswert des Namibia-Dollars von etwa sechs Euro-Cent Einwohner sind die Eintrittspreise für den Etosha Nationalpark aus Sicht von EU-Bürgern überaus günstig. Anders sieht natürlich die Betrachtungsweise für afrikanische Besucher aus. Das Durchschnittseinkommen eines Namibiers ist zwar im Afrikavergleich in der Spitzengruppe, macht aber nur ungefähr ein Zehntel der deutschen Durchschnittseinkommen aus.

Der Eingang in den Park ist für die jährlich etwa 200.000 Besucher ausschließlich über die vier, über die vier Himmelsrichtungen verteilten Eingangstore möglich. Das Anderson-Tor liegt im Süden, das Lindequist-Tor im Osten und das King-Nehale-Tor im Norden. Den Südwesten des Parks können Sie über das Galton-Tor betreten. An den von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang geöffneten Toren stehen auch die Kassenposten, an denen Sie die Eintrittspreise für den Etosha Nationalpark zahlen können. Die Eintrittspreise für den Etosha Nationalpark sind gestaffelt. So zahlen Einheimische als Tagespreis 30,- Namibia-Dollar und Bürger sonstiger SADC-Länder das Doppelte. (In der SADC (Southern African Development Community) haben sich außer Namibia 15 Staaten des südlichen Afrikas wie Angola, Botswana oder Sambia zu einer multinationalen Entwicklungsgemeinschaft zusammengeschlossen.) Einwohner anderer Staaten müssen pro Tag Eintrittspreise für den Etosha Nationalpark von 80,- Namibia-Dollar zahlen. Besucher, die jünger als 16 Jahren, müssen unabhängig von ihrer Herkunft nichts bezahlen. Die Eintrittspreise für Fahrzeuge sind je nach Größe gestaffelt.

Vorschriften

Um die Natur im Park , aber auch sich selbst zu schützen, müssen die Besucher eine Reihe von Vorschriften im Etosha Nationalpark beachten.

Lebenswichtig kann die Befolgung der Vorschriften im Etosha Nationalpark sein, die Fahrzeuge bei den Fotosafaris nicht zu verlassen und keine Tiere oder Pflanzen an sich zu nehmen.

Aus Sicherheitsgründen ist es verboten, eigene Hunde oder andere Haustiere mit in den Park zu nehmen.

Ebenfalls nachzuvollziehen sind die Vorschriften im Etosha Nationalpark, keine Waffen bei sich zu haben und auf die Fütterung von Wildtieren zu verzichten.

Das Fahren von Motorädern ist nicht erlaubt.

Auf eine Selbstverständlichkeit wird durch das Verbot hingewiesen, keinen Abfall im Schutzgebiet abzulagern

Generell wird erwartet, sich zurückhaltend und leise zu verhalten. Das betrifft insbesondere Beobachtungssituationen an den Wasserstellen.